KAB Dietkirchen

 

Die KAB Dietkirchen ist im Kreis der Dietkircher Vereine ein junger Verein.

Im Jahre 1977 gegründet, hat sich die KAB Dietkirchen einen festen Platz in der Gemeinde erworben.

Auf der Basis der Katholischen Soziallehre basierend, versucht die KAB einen gerechten Ausgleich der Interessen der Wirtschaft und den Ansprüchen der Arbeitnehmer zu erreichen. Dies ist auch das Ziel der Arbeit in den Ortsvereinen.

Schwerpunkt des Bildungsprogramms sind 8 Bildungsveranstaltungen.

Am 30.04. wird ein Gottesdienst für die Lebenden und Verstorbenen der KAB gefeiert. Bei dieser Gelegenheit wird für das Weltnotwerk der KAB gesammelt. In den letzten Jahren konnten dabei jährlich jeweils etwa 260,00 Euro überwiesen werden.

Eine Abendwanderung ist dem geselligen Teil des Vereinslebens gewidmet.

Die Adventsbesinnung im Dezember ist immer gut besucht.

Daneben nehmen Mitglieder an der Maiandacht auf dem Blasiusberg, K A B-Kegeln in Idstein und an Senioren Freizeiten in den Verbandseigenen Bildungshäusern teil.

Die Veranstaltungen und Zusammenkünfte sind am 2. Dienstag im Monat und finden, wenn nicht anders bekannt gemacht wird, im Pfarrheim statt.

Zurzeit hat der Verein 39 Mitglieder.

Kaum ein Mitglied ist nur in der KAB engagiert. Wir haben Mandatsträger im Kreistag, in der Stadtverordnetenversammlung, im Ortsbeirat,  im Pfarrgemeinderat und im Verwaltungsrat. Daneben sind aktive Mitglieder im Kirchenchor, Männergesangverein, Schützenverein, V d K, in der Freiwilligen Feuerwehr, im Komitee für Nothilfe und im Seniorenkreis der Gemeinde vertreten. Ferner ist die KAB auch Mitglied im “Vereinsring zur Förderung der Dorfgemeinschaft in Dietkirchen“.

Der Vorstand setzt sich aus folgenden Mitgliedern zusammen:

1. Vorsitzender   Heinz Erbach
2. Vorsitzende Hannelore Beck
Schriftführer Albert Leuninger
Kassierer Walter Zuckrigl
Vertrauensfrau Irene Rupprecht
Beisitzer Josef Beck
Präses Pfarrer Friedhelm Meudt