1965 - 2005

40 Jahre Verschönerungsverein Dietkirchen e.V.

Seine Heimat und seinen Vereinsmittelpunkt hat der 1965 gegründete Verein, der im Jubiläumsjahr ca. 250 Mitglieder zählt, an der Lahn. Angrenzend an das Tiergehege steht das Vereinsheim mit Toilettenanlage, in den Sommermonaten auch als öffentliche Toilette nutzbar.

Bis 1983 gab es in dem Tiergehege, das 1975 angelegt wurde, auch Damwild. Es waren 2 Hirsche, 3 Muttertiere und 2 Junge, die aber auf Anordnung der Oberen Naturschutzbehörde verkauft werden mussten. Anfänglich gab es in diesem Tiergehege auch 3 Bergziegen, 2 Heidschnuckenschafe, Pfauen und ein Damwildpaar.
Heute beleben Ziegen, Enten, Gänse, Hasen und Hühner das Gehege, das im Sommer von Jung und Alt besucht wird, besonders aber von Kleinkindern heiß und innig geliebt wird.

Zwischen Vereinsheim und Gehege liegt der Grillplatz, der von bis zu 150 Personen genutzt werden kann und im Sommer durch ein Zeltdach geschützt ist.

Vom Anfang an unterstützte und beteiligte sich der Verschönerungsverein an den Wettbewerben "Unser Dorf soll schöner werden", bei dem 1968 auch der Sieg auf Kreisebene und der erste Platz auf Bezirksebene sowie der zweite Platz im Gebietsentscheid errungen wurde.

1970 feierte der Verein das erste Anlagenfest, das in den folgenden Jahren zu einem festen Bestandteil der Vereinsarbeit wurde und bis heute jährlich am letzten Augustwochenende gefeiert wird.

Eine weitere feste Einrichtung ist die Herbstwanderung für jedermann an einem Sonntag im Oktober.

Bei der jährlichen Aktion "Saubere Landschaft" reinigt der Verschönerungsverein mit Unterstützung der Dorfbevölkerung den Ort bis an die Gemarkungsgrenzen von Müll, der durch achtlose Mitmenschen einfach in der Natur entsorgt wird.

Hauptaufgaben des Vereins werden gesehen in der Erhaltung und Gestaltung, Erneuerung und Pflege der öffentlichen Plätze und der Ruhebänke.

Die Mitarbeit bei dem historischen Markt ist für den Verein, der auch Mitglied im Vereinsring zur Förderung der Dorfgemeinschaft ist, eine Selbstverständlichkeit.

 

Schwerpunkte der Vereinsaktivitäten in den vergangenen 40 Jahren waren:

  • Errichtung des Spielplatzes "Auf dem Bummert"
  • Beleuchtungsanlage an der Kirche
  • Erbauung der Grill und Freizeitanlage an der Lahn
  • Einrichtung des Tiergeheges
  • Errichtung einer Ton- und Bildsäule an der Kirche
  • Renovierung des Bildstockes am Ortseingang
  • Schaffung diverser Grünanlagen, z.B. am Backhausberg, neben der Telefonzelle, gegenüber Hochfellner u.a.
  • Renovierung der Ziffernblätter der Kirchturmuhr
  • Mitwirkung bei der Neugestaltung von Pfarrhof, Pfarrsaal und Pfarrscheune
  • Neugestaltung der Wasserentnahmestelle gegenüber Hochfellner
  • Renovierung Bildstock in der Hohlstrasse
  • Neugestaltung Ruhestätte in der Hohlstrasse
  • Neue Ortseingangsschilder mit der Aufschrift "Dietkirchen grüßt"
  • Neugestaltung des Ortseingangsbereiches an der Linde und Stiftung und Pflanzung einer neuen Linde

 

Pläne für die Zukunft sind:

  • Neugestaltung des Paul-Eufinger-Platzes am Backhausberg
  • Mitwirkung bei der Entschärfung der Ortsdurchfahrt in Höhe Kreissparkasse
  • Erneuerung des Dorfbrunnens

 

Der Vorstand im Jubiläumsjahr setzt sich wie folgt zusammen:

  • 1. Vorsitzender    Hans Albert

  • 2. Vorsitzender    Manfred Streb

  • 1. Kassierer        Günter Eufinger

  • Schriftführer        Hans-Josef Leuninger

  • Beisitzer
    *    Yvonne Albert
    *    Ute Streb
    *    Angelika Schöppner
    *    Rainer Berneiser
    *    Bernhard Eufinger
    *    Klaus Kilbinger
    *    Hans Wasselt

 

Hinweis zum Anlagenfest im Jahre 2004

Tiergehege mit Krippe im Winter

Alte Linde am Ortseingang
(vor der wg. eines Baumschadens notwendigen Fällung)

Ortseingang heute
(hinter dem Bildstock die neu gepflanzte Linde)